Warsteiner Chronik des Jahres 2003
(Quelle: Westfälische Rundschau)

JANUAR
3. Der wohl aufwändigste Umzug des Jahres: In Belecke zieht die Waldschule mit Sack und Pack in die Westerbergschule.
4. Angst um den Arbeitsplatz: Die Gewerkschaft "Nahrung, Genuss, Gaststätten" (NGG) befürchtet, dass es bei der Warsteiner Brauerei nicht nur bei zehn Prozent Stellenabbau bleiben wird.
9. Neue Sparideen: Da die Friedhofskapellen viel Geld kosten, sollen sie von der Stadt an die Gemeinden verschenkt werden. Die BG-Vorstoß wird jedoch abgelehnt.
10. Obwohl die Arbeitslosenquote weiter ansteigt, zeigen sich die Experten optimistisch: Die Talsohle ist wohl durchschritten.
11. Die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst freuen sich über eine hart erkämpfte Gehaltserhöhung. Bei Kämmerer Florian Beutler kann von Freude aber nicht die Rede sein: Die Erhöhung sei eine extreme Belastung, die Wiederbesetzung von frei werdenen Stellen werde unmöglich.
15. Leer stehende Ladenlokale sind Alarmsignale für Verwaltung, Gewerbeverein und Stadtmarketing - ein "Leerstandsmanagement" soll die Missstände beheben.
16. Die Befürchtungen der Gewerkschaft NGG waren berechtigt: In einem internen Papier der Brauerei-Personalabteilung ist von 152 statt 110 Entlassungen die Rede.
18. Hirschbergs Ortsvorsteher sorgt sich um die Rettungszeiten: Durch eine geplante Versetzung des Rettungswagens nach Belecke entstünden für die Bergstadt erhebliche Nachteile.
21. Rosen für Sabine Gottbrath: Das Frauennetzwerk verabschiedet sich von der Warsteiner Gleichstellungsbeauftragten.
24. Entlassungen bei den Siepmann-Werken: Das Unternehmen trennt sich von 60 Mitarbeitern. Sinkende Absatzmengen bei fallenden Preisen zwingen zu "Anpassungen".
25. Der neue Schulweg zur Belecker Westerbergschule hat für Autofahrer Konsequenzen: Durch die stark benutzte Fußgängerampel an der B55 entstehen morgens lange Staus. In den Stoßzeiten ist auch die Polizei vor Ort, um für die Sicherheit der Kinder zu sorgen.
28. Leere Kassen: Aufgrund des Gemeindefinanzausgleichs verschlechtert sich die Finanzsituation der Stadt Warstein dramatisch.
30. Durch die Insolvenz eines Privatmannes droht der Verlust des Mülheimer Dorfplatzes. Das Gründstück soll Zwangsversteigert werden.
31. Zickzack-Kurs: Die Eigentümerin des Dixi-Gebäudes droht mit Schadensersatzklage, wenn die Stadt weiterhin die positiv beschiedene Bauvoranfrage zurückhält.

FEBRUAR
1. Das Arbeitsamt startet mit dem Hartz-Konzept und schaut optimistisch in die Zukunft: "Im zweiten Halbjahr wird alles besser."
4. Rechtsanwalt Hoppenberg warnt vor einer Gratwanderung, und die Politik nimmt die Empfehlung ernst: Der Rat gibt Grünes Licht für Lidl und den Dixi-Umbau.
5. Das Koch-Karussell und die Folgen: Wegen einer Forderung über 100000 Euro muss sich die Stadt Warstein vor dem Landgericht Arnsberg verantworten.
10. Prinz Volker I. aus dem Hause Gosselke regiert die unwuisen Belecker. Bei der großen Prunk- und Galasitzung der Belecker Karnevalsgesellschaft wird der neue Prinz vorgestellt.
11. Am Warsteiner Gymnasium werden zwei neue Lehrer eingestellt - die Stellenausschreibung ist ein Schritt zurück zur Normalität.
13. Der Investor "Procom" will rund 20 Millionen Euro in das Risse-Gelände investieren. Der Streit um die zukünftige Nutzung des Areals geht derweil weiter.
14. Ein kleiner Trost: Nachdem die Brauerei die Entlassung von mehr als 150 Mitarbeitern bekannt gegeben hat, wird ein umfangreicher Sozialplan erstellt, "mit dem alle leben können".
17. Rolf II. Tüllmann und Heike regieren die Warsteiner Narren. Bei der 1. Kappensitzung der Großen Warsteiner Karnevalsgesellschaft wird Georg Juraschka zum "neuen Diktator in Warstein" ernannt.
19. Neue Strukturen sollen die Kosten senken: Das Krankenhaus Maria Hilf soll auf einem finanziell gesunden Boden gehalten werden - durch umfangreiche Sparmaßnahmen.
21. Sterben wird in Warstein zum Luxus: Für eine Bestattung kassiert die Stadt 4375 Euro.
22. Der Dorfplatz in Mülheim ist gerettet: Nachdem eine Warsteinerin bei der Versteigerung den Zuschlag für das Grundstück erhalten hat, kann die Stadt weiterhin das Gelände pachten.
24. Der Investor Procom verspricht: Das geplante Einkaufszentrum auf dem Risse-Gelände soll keine Konkurrenz für den heimischen Einzelhandel werden.
25. Arm dran: Albert Cramer, Besitzer der Warsteiner Brauerei, wird nur noch auf Platz 59 der reichsten Deutschen geführt. Auf 1,3 Milliarden Euro wird sein Privatvermögen geschätzt.
26. Das Lernen wird zur Qual: Wegen eines fehlenden Sonnenschutzes können sich die Schulkinder in der Westerbergschule nicht konzentrieren. Allerdings können die Sonnenjalousien erst gegen Ende des Schuljahres 2003 angebracht werden.
27. Im Etat für 2003 klafft ein Loch von sieben Millionen Euro. Hauptgrund dafür ist der dramatische Einbruch der Gewerbesteuer.
28. Weiberfastnacht zwischen Möhne, Wäster und Wester: Alles was sich Frauen wünschen. Im gesamten Stadtgebiet ging's heiß her. Und Bürgermeister Juraschka verlor mal wieder seinen Schlips.

MÄRZ
1. Die BG-Fraktion will die Notbremse ziehen - und das ist in diesem Fall ein Antrag auf Abwahl des Ersten Beigeordneten Reinhard Hoffmann.
3. Karneval: In Suttrop regieren Olaf Schledde und Sylke a Campo, in Hirschberg Dirk I. und Iris I. die Narrenschar.
4. Rosenmontag zwischen Wester und Wäster: Tausende Narren sind außer Rand und Band, im Stadtgebiet regiert König Karneval.
5. Panne im Rathaus: Weil ein Dixi-Widerspruch auf den falschen Schreibtisch landet, hagelt es Kritik für den Ersten Beigeordneten. Aber: "Ich habe den Rat nie belogen", beteuert Reinhard Hoffmann.
6. Der Irak-Krieg steht kurz bevor. Die Warsteiner Schüler protestieren gegen die USA-Pläne; Otto Nelken organisiert eine Friedensdemo.
7. Auch die Kirchen unterstützen die Anti-Kriegsdemo: "Für Frieden, aber nicht für Verbrecher".
7. Heinrich Heckel, das "soziale Gewissen" der Warsteiner SPD, tritt ins zweite Glied zurück. Er gibt das Amt des SPD-Vorsitzenden aus gesundheitlichen Gründen ab.
8. Vorgezogenes Sommertheater: Die CDU schlägt sich auf die Seite Hoffmanns und lehnt seine Absetzung ab. Dafür soll Erwin Koch (SPD) als Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung zurücktreten. Der Grund: Das Vertrauen zwischen ihm und der Verwaltung sei gestört.
10. Warstein setzt eine Achse des Friedens: Rund 1000 besorgte Warsteiner sprechen sich bei einer Demo gegen den Irak-Krieg aus.
11. Die Anzahl der Übernachtungen in Warstein steigt - die Bierstadt ist bei den Touristen wieder gefragt. Das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik ermittelt ein Plus von 0,6 Prozent. 15. Schon jetzt steht fest: es wird das Fußballspiel des Jahres: Die Rundschau-Elf - die besten Spieler aus dem Stadtgebiet - werden gegen den Regionalligisten SC Paderborn antreten.
18. Kreativität ist gefragt: Der Haupt- und Finanzausschuss verzweifelt an den Sparvorgaben. Zur Not müsse man den Wald verkaufen - so den jemand haben will.
19. Grünes Licht für die Blaue Tonne: Altpapier soll künftig in Tonnen entsorgt werden, die jedem Warsteiner Haushalt zur Verfügung gestellt werden sollen.
20. Die dringend benötigten Sonnenjalousien für die Westerbergschule lassen auf sich warten. Der Bauausschuss findet keine Möglichkeit, kurzfristig den Sonnenschutz zu finanzieren.
21. Die USA machen ernst: Im Irak fallen die ersten Bomben. Obwohl der Krieg weit weg ist, machen sich vor allem die Warsteiner Kinder große Sorgen.
22. Otto Nelken, Initiator der Warsteiner Friedensdemo, bereitet Hilfsaktionen für die Menschen im Irak vor.
25. SPD und BG setzen auf das Kersting-Gelände. Der Bereich hat Priorität in Sachen Innenstadtentwicklung und soll zum neuen, beruhigten Ortskern gehören.
26. Die Fußballer des TuS Warstein atmen auf: Es ist eine kostengünstige Lösung für die Renovierung des Aschenplatzes am Herrenberg gefunden worden. Das "Gespenst der Schließung" ist vom Tisch.
31. Scharf, flott, fantastisch: Bei der großen Keglerparty in der Sauerlandhalle lassen es die Teilnehmer krachen.

APRIL
2. Warnung für schnelle Autofahrer: Vor dem Gymnasium werden Raser von den Schülern zur Rede gestellt.
3. Obwohl das Forum Jugendarbeit gültige Verträge vorweisen kann, drohen dramatische Kürzungen: Kämmerer Florian Beutler will aufgrund leerer Haushaltskassen die Zuschüsse streichen.
4. Franz Schulte wird zum Ehrenbürger in Niederbergheim-Allagen ernannt. Seit 50 Jahren ist er Geschäfts- und Schriftführer des TuS Allagen.
5. Die Sparkasse ist stolz auf ihr neues Baby: In Belecke wird die frisch renovierte Filiale eröffnet.
8. Jetzt aber Autogas: Die Tankstelle Klaus Groß nimmt die erste Flüssiggas-Zapfsäule Warsteins in Betrieb.
9. Historische Entdeckung: Im Keller der Suttroper St. Johannes-Kirche wird ein angekokeltes Holzschränkchen gefunden. Es könnte ein Tabernakel aus dem Suttroper Kirchenbeginn sein.
10. Urgestein: Mülheims Ortsvorsteher Karl Jacobs erhält von Landrat Karl Riebniger das Bundesverdienstkreuz.
12. Die Warsteiner Brauerei verkauft ihren 50 Prozent-Anteil an der Miller Brands Germany. Grund ist die unterschiedliche Auffassung über die zukünftige Strategie.
15. Dicke Luft bei den Warsteiner Schützen: Ehrenoberst Josef Sauerwald kritisiert, dass der Oberst nicht am Königstreffen teilgenommen hatte - weil er im Urlaub war.
15. Trauer um Willi Klasmeier: Der ehemalige Stadtdirektor verstirbt im Alter von 83 Jahren.
17. Die BG will jede Haushaltsposition hinterfragen: "Wir brauchen Offenheit und Klarheit, sonst müssen wir in einigen Jahren Wasser und Wald verkaufen."
19. Brüten unter Polizeischutz: Das Schwanenpaar am Bullerteich, direkt neben der Polizeiwache, erwartet Nachwuchs.
23. Wo gespart wird, müssen Opfer gebracht werden: Die BG schlägt die Schließung der Städtischen Musikschule vor.
24. Die Westfälischen Kliniken erhalten vom Land NRW einen Zuschuss in Höhe von 1,3 Millionen Euro. Mit den Geldern sollen Nasszellen und Ein- bis Zweibettzimmer gebaut werden.
26. Nachwehen des Koch-Finanzskandals: Weil Bürgermeister Juraschka auf Einhaltung der Verjährungsfrist gegenüber der Großen Kreisstadt Freital verzichtet hat, verlangt der ehemalige Kreditpartner 113000 Euro Zinsen.

MAI
5. Eine Stadt im Entenfieber: Im Rahmen des Spargelsonntags werden 4000 gelbe Plastikenten in die Wester geworfen. Das Entenrennen lockt tausende Besucher an.
6. Treue zahlt sich aus: Der Warsteiner Einzelhandel will mit einer Bonus-Karte die Kunden belohnen - und diese können dadurch sparen.
9. Ohne Geld gibt's keine gute Bildung: Die geplanten Kürzungen in Kindergärten und Schulen lassen die Eltern um Standards fürchten.
10. Für den 22. Blumenmarkt in Niederbergheim stehen rund 5000 Pflanzen bereit.
12. Festwoche in St. Pankratius: Vor 150 Jahren wurde der Grundstein für die Kirche gelegt.
15. Mut zur Zukunft: Mit einem mehrere Punkte umfassenden Programm will die BG Wege aus der Krise finden. Allerdings werden in den Ausschüssen nach und nach fast alle Vorschläge abgelehnt.
16. Die Betrugsanzeigen unzufriedener Kunden reißt nicht ab: Das Warsteiner Unternehmen "Connecting Electronics" sieht sich mit mehr als 100 Anzeigen konfrontiert.
17. Das Arnsberger Landgericht entscheidet gegen Warstein: Warstein muss an die Stadt Freital 103000 Euro bezahlen.
19. Sieben Kücken entzücken Warstein: Der frisch geschlüpfte Nachwuchs des Schwanenpaars ist die neue Attraktion der Bierstadt.
21. Trotz drohender Beanstandung durch den Regierungspräsidenten lehnt der Rat die Anhebung der Grundsteuern ab.
22. Der einzig Wahre: Brauerei-Inhaber Albert Cramer feiert seinen 60. Geburtstag.
23. Zum 150-jährigen Jubiläum zur Grundsteinlegung der Pankratius-Kirche hat sich ein Förderverein gebildet. Ziel: Die beiden Kirchengemeinden materiell und ideell zu unterstützen.
24. Das Urteil des Landgerichts setzt Bürgermeister Juraschka unter Druck. Die Politik fordert: "Er soll gerade stehen für das, was er verbockt hat."
29. Mühevolle Rettung: Nachdem ein Bauarbeiter in einem Abwassergraben am Gästehaus Waldfrieden verschüttet wird, läuft eine Rettungsaktion an. Nach langen 45 Minuten ist der Mann befreit.

JUNI
3. Meisterhaft: Sascha Rottke aus Belecke belegt bei der Deutschen Grillmeisterschaft mit seinem Team "Warsteiner Profigriller" den vierten Platz.
4. Der Kulturausschuss bremst das Streichkonzert: Vielen Kürzungen stimmen die Ausschussmitglieder nicht zu.
5. Der 555. Sturmtag in Belecke: Morgens donnern die Kanonen, abends wird Arthur Feller mit dem Wilke-Preis ausgezeichnet. Bei der Sturmtagsfeier ist auch eine Soester Abordnung in der Belecker Schützenhalle - und bringt Honig als Wiedergutmachung mit.
6. Neue Spar-Ideen: In den Kindergärten sollen einige fest angestellte Mitarbeiter durch Honorarkräfte ersetzt werden.
10. Schützenfeste: Nach 328 Schüssen steht der neue König der Warsteiner Bürgerschützen fest - Walter Heller. In Hirschberg schießt Martin Risse den Vogel ab.
11. Der Gerichtsweg wird zur Rennstrecke: Anwohner protestieren gegen Raser. "Wir sind nicht mehr bereit, das hinzunehmen."
12. Brandstiftung: Unbekannte legen Feuer in den Trinkgut-Büros. Der Getränkemarkt muss vorerst schließen und die Räume komplett sanieren.
13. Der Stadt-Sportverband will die Renovation des Herrenberg vorfinanzieren. Damit wäre der Sportplatz bis 2008 gesichert.
13. Jugendliche protestieren: Eine 25-köpfige Skatergruppe fordert einen Skaterplatz im Bereich St. Poler Straße. Warsteins Ortsvorsteher Bernd Schauten nimmt die Jugendlichen ernst und schaltet die Politik ein. Die Ausschüsse sprechen sich aber gegen den Bau aus.
14. Vorbereitung auf das Konzert des Jahres: "Zoff" kommt nach Warstein - und der Motorradclub "Silberfüchse" fährt zur Einstimmung durch sämtliche Orte, die im legendären "Sauerland"-Lied erwähnt werden.
14. Es soll ein Zentrum für die Jugend werden: Ein Investor plant, in Warstein eine "Fun-Factory" auf 1500 Quadratmetern zu errichten. Herzstück soll ein Skatepark sein.
17. Trotz der Funkmeldeempfänger der Feuerwehr bleibt der Stadt das Sirenengeheul erhalten: Bei großer Gefahr werden die Sirenen eingesetzt, um die Bevölkerung zu warnen.
18. Totalsperrung: Die Drei-Bogen-Brücke in Allagen wird über vier Monate saniert.
19. Das geht nach vorn' los: 18 Jahre nach ihrem letzten Konzert gibt die Band Zoff in der Warsteiner Sauerlandhalle wieder Gummi. 1500 feiern mit und erleben das Konzert des Jahres.
23. Warstein live: 12 Bands spielen in 12 Kneipen - und diese platzen aus allen Nähten.
24. Mal wieder sparen: Der Haupt- und Finanzausschuss lehnt einen Zuschuss für das Maria Hilf-Krankenhaus in Höhe von 100000 Euro ab. Dabei waren die Gelder im Haushaltsentwurf 2003 gar nicht enthalten.
26. Der Mix macht's: Die Nachfrage nach den neuen Biermix-Getränken der Warsteiner Brauerei ist hoch - dem Jahrhundertsommer sei Dank. Die Folgen: Der Vorrat an leeren Flaschen wird knapp, die Brauerei hat teilweise Lieferengpässe.
27. Es bleibt heiß: Obwohl der Sonnenschutz für die Westerbergschule "so schnell wie möglich" angebracht werden soll, gibt es Verzögerungen. Da der Haushalt noch nicht verabschiedet ist, könnten sich die Arbeiten bis ins nächste Jahr verschieben.
28. Jetzt reicht's: Schüler und Eltern fordern den dringend benötigten Sonnenschutz für die Westerbergschule. Selbst eine Demo ist angedacht.
30. Abschied in den Ernst des Lebens: 78 Abiturienten erhalten ihre Abschlusszeugnisse.

JULI
1. Der Protest trägt Früchte: Der Rat der Stadt beschließt, den Sonnenschutz für die Westerbergschule im September anzubringen. 1. Wer zu spät kommt ... der wird König: In Mülheim holt Rolf-Peter Westermann den Vogel von der Stange und wird der neue König der Peter und Paul-Schützen. 1. Connecting Electronics (CE), der umstrittene PC-Händler aus Warstein, gibt auf. Es geht um Betrug. Der Staatsanwalt beschuldigt CE-Chef Prothmann - und dieser seinen Ex-Geschäftspartner. Das Insolvenzverfahren wird eingeleitet. 2. Ganz Warstein, und vor allem Belecke, steht Kopf: Hans-Josef Becker, gebürtiger Belecker, wird der neue Erzbischof von Paderborn. 4. Die Glocken läuten um 12.12 Uhr: Nachdem die WR vorab über die Ernennung von Hans-Josf Becker zum Erzbischof von Paderborn berichtete, kommt die offizielle Bestätigung aus dem Vatikan. 5. Einen Tag nach der offiziellen Ernennung ist Becker zu Gast in Belecke - "Danke, das ihr für mich gebetet habt." 7. Die Angler sind empört: Das Fischen soll an der Heve, der Lottmanshardt und der Halle verboten werden. 9. Aufregung bei den Abiturienten: Nach dem Abiball werden drei Schüler ernsthaft krank. Es wird vermutet, dass Unbekannte Gift in Getränke geschüttet haben. 14. Die vermutliche längste Bibel der Welt: Das Buch der Bücher hängt an einer rund 1000 Meter langen Wäscheleine zwischen der Ev. Kirche und der kath. Alten Kirche Warstein. 16. GmbH's sollen Warstein retten: Eine große Kaolition aus SPD, CDU und WAL setzt sich für die Gründung von sechs Gesellschaften (städtische Eigenbetriebe) ein. 19. Wer wird der Nachfolger von Georg Juraschka? Elke Bertling, die beliebte Ortsvorsteherin von Belecke, wird nicht kandidieren - zum Bedauern vieler Bürger.
23. Ein Blitz schlägt in ein Haus am Belecker Beckerhaan ein. Der Schaden: rund 90000 Euro.
25. Die Firma Risse will mitten in Warstein bis zu 400000 Kubikmeter Kalkstein abtragen. Die Verwaltung signalisiert Zustimmung für das Vorhaben, Anwohner sind entsetzt. 26. Die Brauerei scheint das Tief überwunden zu haben: Es sind keine weiteren Entlassungen geplant. Und, die wohl wichtigste Nachricht: "Die Brauerei wird nicht verkauft", betont Inhaber Albert Cramer. 28. Der Kalkofen rockt wieder: Das Festival feiert ein großes Comeback und lockt hunderte Musik-Fans nach Sichtigvor. Obwohl sich die Organisatoren einen größere Resonanz erhofft hatten, soll es auch 2004 wieder ein Kalkofen-Festival geben. 29. Schützenfest in Sichtigvor: Hartmut Peitz schießt den Vogel mit dem 169. Schuss ab.
30. Reichlich spät, aber immerhin: Der Haushalt für 2003 wird verabschiedet. Der Etat weist ein Defizit von 7,165 Millionen Euro vor.
31. Die Musikschule ist schon wieder in den Schlagzeilen: Die Politik fordert die Auflösung der Einrichtung. Das Ziel, sozial Schwachen den Zugang zur Musik zu ermöglichen, kostet jährlich 450000 Euro an öffentlichen Mitteln.

AUGUST
1. Die Brücken für den Gleisanschluss Warsteiner Brauerei sind nahezu fertiggestellt. Auch am Bau des Besucherzentrums hält das Unternehmen fest.
2. Eine "Lücke" im Westfälischen Förderzentrum ist geschlossen: Das frisch renovierte Haus 07 wird den Besuchern übergeben.
5. Streit um die Kupferkuhle: Die Steinbrüche sollen erweitert werden, der Abbau bis 2009 andauern.
6. Aufbauen, abziehen, abheben: Der Warsteiner Drachenpilot Jörg Bajewski bereitet sich für die Weltmeisterschaft in Brasilien vor. Dabei wird er von einem WDR-Team begleitet.
7. Der Dixi-Umbau startet mit einem Gebäudeabriss: Während der Bauarbeiten werden die Getränke in einem riesigen Zelt verkauft.
9. Supersommer: Selbst in den Abendstunden bleibt's heiß - die Besucher des Allwetterbades fordern deshalb verlängerte Öffnungszeiten.
12. Die Belecker bereiten sich auf die offizielle Amtseinführung des neuen Erzbischofs Hans-Josef Becker vor. Zahlreiche Christen wollen an der Zeremonie teilnehmen.
13. Jahrhundertsommer und kein Ende: Das Hirschberger Waldfreibad vermeldet bereits 20000 Besucher.
14. Kampf gegen Dreck und Staub: Anwohner wollen Lkw, die Schüttgut verlieren, der Polizei melden.
15. Die WR startet ein bisher einzigartiges Gewinnspiel: Für die Montgolfiade 2003 werden insgesamt 26 Fahrten im Meggle-Ballon verlost.
19. Vollbremsung verhindert: Das gute Wetter lockt viele Besucher in die Bäder - das Defizit der Stadtwerke sinkt.
21. Baupläne schocken die Anwohner: Am Zehnthof soll ein großes Hochhaus entstehen. Doch schon am nächsten Tag stoppt der Investor das Vorhaben.
22. Auf dem Wehlhügel soll ein Bürger-Windpark entstehen. Bis Ende 2004 sollen sich bis zu neun Windräder drehen.
23. Die Warsteiner Internationale Montgolfiade bricht schon im Vorfeld alle Rekorde: Mehr als 300 Ballon-Teams haben sich angemeldet.
26. Auf der Pirsch: Der Warsteiner Hegeringsleiter Manfred Fahle stellt sein erstes Buch vor - "Mit Büchse, Schweisshund und Skizzenblock".
28. Der Sporthöhepunkt des Jahres: 400 Zuschauer sehen das Fußballspiel der WR-Elf gegen den Regionalligisten SC Paderborn. Mit 11:2 setzen sich die Profis gegen die Rundschau-Kicker durch. Der Erlös des Abends - 500 Euro - wird für die Belecker Aktion für krebskranke Kinder gespendet.
29. Das Rathaus auf Sparflamme: Überstunden und Bereitschaftsdienst werden verboten - um zu sparen.
29. Der Discounter Plus will sich aus der Dieplohstraße zurückziehen und eine neue Filiale direkt neben dem Jibi-Markt bauen. Im Rathaus lösen diese Pläne alles andere als Begeisterung aus - die Innenstadt wäre dabei nämlich die Verliererin.
30. Sprengen und fräsen für die Baureife: Auf dem Risse-Gelände sollen zur Vorbereitung für das geplante Einkaufszentrum rund 400000 Tonnen Stein abgebaut werden.
30. Um die neue Filiale in der Nähe des Jibi-Marktes bauen zu können, legt der Discounter Plus ein interessantes Angebot vor: Wenn die Genehmigung für den Neubau erteilt wird, bleibt auch die Filiale in der Dieplohstraße bestehen. Das Rathaus will dem Braten aber nicht so recht trauen.

SEPTEMBER
4. Der designierte Erzbischof Hans-Josef Becker stellt sein neues Wappen vor - darin sind auch Hinweise auf seine Heimatstadt Belecke zu finden.
5. 2000 Liter Milch zu verschenken: Die Biomilch-Bauer boykottieren die Molkereien und protestieren damit gegen die Preispolitik des Handels.
6. Startschuss für die Party des Jahres: Superminister Wolfgang Clement eröffnet das Jubiläums-Brauerfest.
8. Sowas hat Warstein noch nicht erlebt: Zehntausende säumen beim Brauerfestumzug die Straßen. 1500 Teilnehmer in 77 Gruppen - "das ist kaum zu toppen", ist sich Brauereiinhaber Albert Cramer sicher.
9. Brauerfest und WIM: Stars aus Show und Sport verleihen dem Prominenten-Quiz einen besonderen Glanz. Showmaster Dieter Thomas Heck moderiert das Quiz im Festzelt. Der Erlös ist für die Welthungerhilfe bestimmt.
10. Brauerfest und WIM: Eine Party der Extraklasse - Schlagerkönigin Andrea Berg lässt Warstein beben. Das Festzelt auf dem Marktplatz platzt aus allen Nähten.
10. Nach dem Bereitschaftsdienst-Urteil steht fest: Langfristig werden in Maria Hilf und WKPP zusätzliche Stellen geschaffen.
11. Brauerfest und WIM: Druckwellen, Beats, Bässe - Master Blaster und Co. locken Tausende zur Mega-Dance-Party.
12. Töppi, Wolle und ganz großer Sport: Der Sportlerball 2003 glänzt mit vielen Höhepunkten. Rolf Töpperwien und Wolfgang Hepeckausen übernehmen die Moderation.
12. Dauerausstellung im Sichtigvorer Bahnhof: Mit zwei Spezialkränen wird ein alter Schlafwaggon auf die Gleise gesetzt.
12. Brauerfest: Die älteste Boygroup Deutschlands ist zu Gast in Warstein. Bei der Oldie-Night begeistern "The Lords" das Publikum. Auch Harpo und Dave Dee sind mit dabei.
13. Eine Reise in die Welt der Träume: Der spektakuläre Nighglow ist einer von vielen Höhepunkten der Montgolfiade. Im Partyzelt auf dem Marktplatz heizen Martin Hengesbach und Sängerin In-Grid das Publikum mit einem spektakulären Tango ein.
15. Tonnenweise Spaß und heiße Schokolade: Die Auftritte der Weather Girls und von Hot Chocolate zählen zu einem der Höhepunkt des Jubiläums-Brauerfestes.
15. Sensationelles Ergebnis: Das Jubiläums-Brauerfest lockt mehr als 240000 Besucher nach Warstein.
16. Explosionsgefahr: Ausströmendes Gas an der Kreisstraße löst einen Großeinsatz der Wehr aus. Zum Glück passiert nichts.
18. An der Westerbergschule haben die Bauarbeiten begonnen. Unter anderem wird der dringend benötigte Sonnenschutz angebracht. 18. Rückschlag beim Brauereigleis-Projekt: Die Arbeiter stoßen auf Kalkstein statt auf Lehm. Die Arbeiten werden zwar pünktlich beendet werden können, aber die Maßnahme wird erheblich teurer.
19. Vier Brückenbauwerke stehen kurz vor der Vollendung: Beim Durchstich in Belecke wird nun die Straße in Angriff genommen.
20. Schutz vor Hochwasser: Der Kreis Soest legt unterhalb der Brücke in Allagen eine Hochwasser-Flutrinne an. Kosten: 55000 Euro.
23. Auf der Suche nach Bürgermeister-Kandidaten: Während die CDU gleich fünf Bewerber ins Rennen schickt, hält sich die SPD noch bedeckt. 24. Der MGV Warstein verabschiedet sich von Peter Wessel: Nach über 20 Jahren legt er den Dirigentenstab in jüngere Hände.
25. Die Sparkasse wandelt die Geschäftsstellen in Hirschberg, Sichtigvor und Kallenhardt in SB-Center um. Die Mitarbeiter werden nach Warstein und Belecke versetzt.
26. Besuch aus Düsseldorf: Der Verkehrsausschuss des Landtages kommt nach Warstein - mit überraschenden Neuigkeiten: Für den Neubau der B55 hat nur die Variante 6a/b eine Zukunft. Die Warsteiner Parteien sind schockiert, stimmen aber zähneknirschend zu.
29. In einer feierlichen Zeremonie wird der neue Erzbischof Hans-Josef Becker im Hohen Dom zu Paderborn in sein neues Amt eingeführt. Mit dabei sind rund 100 Gäste aus Belecke.
30. Straßen.NRW in Meschede arbeitet an der Trasse für die B55n. Sie soll bis Ende des Jahres feststehen.

OKTOBER
1. Spektakulärer Unfall in Suttrop. Ein Bier-Lkw verliert auf der Kreisstraße seine Ladung - zahllose Bierkisten fallen auf die Straße. Verletzt wird niemand.
2. Die SPD macht's spannend: Stadtverbandsvorsitzender Gerd Flaig kündigt die Vorstellung eines Kandidaten an, ohne einen Namen zu nennen.
7. Das Krankenhaus Maria Hilf hofft auf eine Finanzspritze der Stadt: Mit dem Zuschuss sollen neue Geräte angeschafft werden.
9. Nach mehr als 40 Jahren schließt das Modehaus Kropff seine Pforten: Die Inhaber Gisela und Josef Hoynk treten zum Jahresende ihren Ruhestand an.
10. Fräsen statt sprengen: Auf dem Risse-Gelände soll eine riesige Spezialmaschine den Stein abbauen.
11. Verbesserung der Rettungsdienst-Versorgung: Schneller als erwartet wird in Belecke ein Rettungswagen stationiert.
14. Es sollen "positive Signale" nach Düsseldorf gesendet werden: In Sachen B55n entscheidet sich der Rat für die Variante 6a/b - wie vom NRW-Verkehrsausschuss empfohlen.
15. Die Musikschule bleibt bestehen, allerdings werden die Gebühren um rund 21 Prozent angehoben. Außerdem sollen weniger Lehrer eingesetzt werden.
18. Die Schreinerwerkstatt Schulte in Allagen muss Insolvenz anmelden - allerdings kann die neu gegründete Schulte-Allagen GmbH zehn von 27 Arbeitsplätzen retten.
20. Ein Oktoberfest mitten in Warstein: Die Herbstkirmes lockt mit vielen Attraktionen. Allerdings sind die Organisatoren von der geringen Resonanz enttäuscht.
22. Schwerer Rückschlag für die SPD: Gerd Flaig präsentiert Willi Dicke als Bürgermeister-Kandidaten - die Fraktion lehnt den Ordnungsamtschef aber ab. Es muss neu gesucht werden.
24. Schluss mit leeren Ladenlokalen: Mit einem Geschäftsraum-Kataster sollen neue Mieter für die leer stehenden Geschäfte gefunden werden.
27. Karneval und Tanzen: Die GBK-Damengarde feiert ihren 30. Geburtstag.
29. Der Suttroper Heimatverein hat ein neues Dach über dem Kopf: Das Domizil entsteht im Heizwerk.
30. Die Hospital-Bruderschaft baut die Kontakte zum Krankenhaus Maria Hilf mit einer strategischen Allianz aus.
30. Willi Dicke, der zurückgewiesene SPD-Bürgermeisterkandidat, schließt eine Kandidatur als unabhängiger Bewerber nicht mehr aus.
31. Mehr als 150 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Polik und Verwaltung nutzen den 5. Hellweg-Wirtschaftstag in der Belecker Galeria EigenArt, um sich über die Chancen des Mittelstands nach der EU-Erweiterung zu informieren.

NOVEMBER
1. HCG-Leiter Martin Hengesbach verabschiedet sich aus Warstein: Er nimmt einen neuen Job in Arnsberg an.
3. Die 4. Warsteiner Champions-Trophy: 1500 Zuschauer verfolgen am Hillenberg das Spektakel.
4. Peter Linnemann wird der neue Ortsvorsteher von Allagen. Er ist der Nachfolger von Helmut Braunhardt, der das Amt aus gesundheitlichen Gründen abgibt.
5. Die neue Übertragungstechnologie UMTS wird im Warsteiner Stadtgebiet ab 2004 verfügbar sein. Das teilen zwei Telekom-Experten im Rahmen eines Info-Abends mit.
6. Die Lkw rollen an: Für den Belecker Durchstich ist in der Möhneaue ein Bodenaustausch notwendig. Es soll ein sicherer Damm gebaut werden.
7. Überraschende SPD-Mitteilung: Paul Köhler wird für die Sozialdemokraten als BM-Kandidat ins Rennen gehen.
8. Die Arbeiten für den Gleisanschluss der Brauerei kommen gut voran: Die Doppelbrücke wird demnächst asphaltiert.
10. Außergewöhnliche Ausstellung im Warsteiner Gemeindezentrum: 75 Versionen vom Buch der Bücher sind bei der Bibelausstellung zu sehen.
11. Das Gymnasium lockt mit einem Schnäppchen-Angebot: Eine neue Klasse für Blechbläser wird eingerichtet.
11. Stimmung wie in Köln am Rhein: Die Karnevalsgesellschaften feiern den Start der fünften Jahreszeit und verkünden ihre Session-Mottos.
13. Warstein und seine Schätze sollen bekannter werden. Warum gibt es zum Beispiel auf der A44 keine Abfahrt "Warstein", fragt sich der Ausschuss für Kultur und Touristik.
15. Das "Suttroper Lesebuch" von 1989 wird neu aufgelegt: Es ist auf CD-Rom, online und als natürlich auch als Buch erhältlich.
18. Zehn Institutionen wollen Warstein nach vorn bringen - das Ziel ist eine attraktive Stadt mit Lebensqualität.
19. Einmaliges Klangerlebnis: Zum Besuch des Erzbischofs Becker in Belecke solle alle 85 Glocken im Stadtgebiet läuten - gleichzeitig.
20. Die Arbeiten am Belecker Durchstich laufen nach Plan. Straßen.NRW kündigt an, bereits im April 2004 mit der Asphaltierung der neuen Straße zu beginnen.
22. Der Parkplatz vor dem Warsteiner Höhlentreff soll einen Namen bekommen: Franz Kersting-Platz.
24. Herzlicher Empfang für Erzbischof Hans-Josef Becker in seiner Heimatstadt Belecke: "Diese Gratulantenschar hätte niemals in den Dom gepasst", freut sich Ortsvorsteherin Elke Bertling.
24. Die Warsteiner Brauerei lädt zum Tag der offenen Tür - und 25000 Gäste kommen. Höhepunkt ist der Auftritt der Schlagersängerin Andrea Berg.
24. Herzlichen Glückwunsch, VAK: Die Vereinigten Allagener Karnevalisten feiern ihren 40. Geburtstag.
25. Jugend braucht Zukunft: Das Land NRW plant, 60 Prozent der Zuschüsse für Kinder- und Jugendarbeit zu streichen. Für viele Warsteiner Projekte würde das das Aus bedeuten. Mit einer Volksinitiative kämpfen die Einrichtungen ums Überleben.
26. Sie läuft zwar noch, aber sie schlägt nicht mehr: Die alte Uhr am Pankratius-Turm ist verschmutzt, eine Reparatur kann sich die Stadt nicht leisten. Innerhalb kürzester Zeit wird ein Großteil des benötigten Geldes mit Spenden aufgebracht.
28. "Courage statt Angst vor Blamage": Die FDP will ins Warsteiner Rathaus einziehen. Als Spitzenkandidat tritt Udo Rickert an.
29. Einfach märchenhaft: Der Warsteiner Märchenmarkt lockt mit heimeliger Atmosphäre und vielen Angeboten.

DEZEMBER
2. Der geplante Einkaufskomplex an der Alten Kreisstraße nimmt Formen an: Marktkauf und Lidl sollen Ostern 2004 eröffnet werden.
3. Zauberhafte Weihnacht mit viel PS: Sven Enste gewinnt einen Besuch des berühmten Coca Cola-Trucks.
3. Die VHS fürchtet um die Qualität der Weiterbildung: Die Mittel des Landes NRW sollen um 5,3 Millionen Euro sinken.
4. Weihnachtszauber in den Suttroper Geschäften: Pünktlich zum Suttroper Weihnachtsmarkt schmücken Kinder die Schaufenster.
5. Das Krankenhaus Maria Hilf hat einen neuen Seelsorger: Pater Heinrich wird die Patienten betreuen.
9. Die Polizei warnt vor Blüten: In Warstein sind falsche 100 Euro-Scheine im Umlauf.
10. Stille Nacht mit renovierter Orgel: Zum Weihnachtsfest wird das riesige Instrument in der Pankratius-Kirche klangvoll ertönen.
11. Bei der CDU ist die Entscheidung gefallen: Peter Wessel setzt sich durch und wird in der kommenden Kommunalwahl für das Amt des Bürgermeisters antreten.
15. Dauersirene in Hirschberg: Nach einem Blitzschlag läuft die Alarmsirene 18 Minuten, bevor die Feuerwehr wieder für Ruhe sorgen kann. Der Blitz legt auch die Kirchturm-Uhr lahm.
16. Eine fast 100-jährige Tradition geht zu Ende: Das Risse-Werk in Warstein soll abgerissen werden. Die knapp 50 Mitarbeiter werden künftig in Wippringsen arbeiten.
17. Das INI-Bewerbercenter in Belecke schließt seine Pforten. Der Grund: Nach dem Sozialgesetzbuch ist der Service nicht mehr möglich.
17. Was wird aus der Gebrauchtmöbel-Börse? Die Mitarbeiter im alten WLE-Güterschuppen bangen um ihre Jobs. Das Projekt könnte 2004 nicht mehr fortgesetzt werden.
18. Das Megafest als Diashow: Die Westfälische Rundschau Warstein präsentiert in Zusammenarbeit mit der Brauerei die "Warsteiner Dankeschön-Jubiläum Foto-CD". Rund 600 WR-Bilder von Brauerfest und Montgolfiade sind auf den Silberling gepresst worden. Der Reinerlös ist für einen guten Zweck bestimmt.
20. Die Rettungswache Belecke wird ab Februar 2004 in einem Gebäude am Drewerweg 1 untergebracht. Dort wird auch der neue Krankenwagen stationiert sein.


Lexikon für die Stadt Warstein, erstellt durch Horst Hassel,
58849 Herscheid, Tel.: 02357/903090, E-Mail: webmaster@plbg.de