Quelle: WR/WP vom 03. und 05.01.2008

Bilder des Jahres 2007 im Rückblick

Januar
5. Still und heimlich hat das Landesumweltamt den Messcontainer zur Ermittlung der Feinstaubbelastung von der Range abgezogen. 7. Pfarrer Theo Kramer feiert in Sichtigvor sein Goldenes Priesterjubiläum. 10. Schwer verletzt werden vier junge Menschen beim Zusammenstoß zweier Kleinwagen nahe der „Honigkurve” bei Hirschberg. 11. Eine „neue Ära im Belecker Vereinsleben” läuten die Mitglieder des Belecker Heimatvereins und des „Fördervereins Badulikum” mit ihrer Zustimmung zur Fusion ein. 12. Einstimmig spricht sich die Feuerwehr der Stadt Warstein für Michael Döben als neuen Leiter und Nachfolger von Peter Lenders aus. 18. Für verheerende Folgen sorgt Orkan Kyrill: Er deckt Dächer ab, knickt Bäume um, so dass viele Straßen unpassierbar sind, und wütet in nie gekanntem Ausmaß im Warsteiner Stadtwald. 23. Elisabeth Lunow, älteste Bürgerin Warsteins, wird 100 Jahre alt. 26. Als Folge des Orkans Kyrill sperrt das Forstamt Rüthen den gesamten Warsteiner Wald aus Sicherheitsgründen für die Bürger. 100 000 Festmeter wurden umgeworfen.

Februar
1. 1000 Tonnen Kalkstein liefert die Firma Brühne ab sofort jeden Werktag per Bahn zu Thyssen-Krupp nach Duisburg. Dafür wurden eine neue Bandtransport- und Verladeanlage gebaut. 6. Die „Sauerlandwärme”, Betreiber der Nahwärmeanlagen in Suttrop und Warstein stellt erneut einen Insolvenzantrag. Die Stadt springt ein und garantiert die Wärmeversorgung. 8. Mit 5000 Euro beteiligt sich die Paul-Cramer-Stiftung am Kalkofen-Projekt des Suttroper Heimatvereins. 14. Der Roswitha-Kindergarten in Belecke wird abgerissen.

März
2. Einen Schaden von mehreren 100 000 Euro richtet ein Großbrand im Hirschberger Sägewerk Hüster an. 13. Nach 16 Jahren räumt Reinhard Hoffmann seinen Schreibtisch als Erster Beigeordneter im Rathaus. Bürgermeister Manfred Gödde will verwaltungsintern Ersatz suchen. 14. Dechant Josef Heers kündigt seinen Wechsel von Warstein nach Soest an, wo er Dompropst werden soll. 20. Vertreter der Heilig-Kreuzund der St.-Pankratius-Gemeinde kündigen den Zusammenschluss zu einer Großgemeinde an. 22. Erneut kommt es zu einem schweren Unfall auf der L 856 zwischen Hirschberg und Niederbergheim. Ein Autofahrer wird schwerstens verletzt in seinem Wagen eingeklemmt. 22. Der alte ist der neue Vorsitzende: An der Spitze der SPDFraktion löst Klaus-Peter Weber seinen Nachfolger Erwin Koch ab. Bernd Schauten gibt aus Protest nach 17 Jahren sein Ratsmandat ab. 23. Das Aus für das Brauerfest beschließt die Werbegemeinschaft des Verkehrsvereins Warstein. Die Montgolfiade als Parallelveranstaltung sei zu übermächtig. Für Brauereichef Cramer ein „Armutszeugnis” für die Gewerbetreibenden. 24. 130 qm Platz bietet das neue Domizil an der Rangestraße der vor einem Jahr gegründeten „Warsteiner Tafel”. 28. Optimistisch sieht Inge Schoppe, Verwaltungsleiterin von „Maria Hilf”, ein Jahr nach ihrem Amtsantritt für die Jahre 2007 bis 2009 die Zukunft des Krankenhauses. 29. Die Staubentwicklung bei der Firma Brühne bringt die Politiker auf die Palme: „Wir müssen den Betrieb sofort stilllegen”, fordert Josef Wüllner.

April
1. Thomas Wulf wird von Erzbischof Hans-Josef Becker zum Nachfolger von Josef Heers als Pfarrer und Leiter des Pastoralverbundes Warstein ernannt. 12. Sieg für den Wachtelkönig: Auf der von der Stadt ausgewiesenen VorrangflächeamAllagener Kalkofen dürfen keine Windräder gebaut werden, entscheidet das Verwaltungsgericht Arnsberg. 24. Über die Planungen für den Bau von Regenrückhaltebecken in Warstein informiert der Kreis Soest in einer Bürgerversammlung — ein Thema, das im Lauf des Jahres damals noch ungeahnte Aktualität erhält. 24. Erste Spekulationen einer Übernahme der Herforder durch die Warsteiner Brauerei tauchen auf. „Nichts dran”, kommentiert die Warsteiner. 25. Das Steinbruchunternehmen Brühne stellt die geforderte Staubfilteranlage fertig. 28. Die 2. Warsteiner Fachmesse beginnt. Am Ende fällt die Bilanz der fast 100 Aussteller allenfalls durchwachsen aus.

Mai
3. Die Sanierungsarbeiten an Teilbereichen der schwer beschädigten L 735 zwischen Warstein und Hirschberg beginnen. 4. Der Löschzug Warstein eröffnet die Festwoche zum 125- jährigen Bestehen. Mit vielen Aktionen ist er die folgenden Tage in der Stadt präsent. 5. Drei Mal „sehr gut” gibt es für den Belecker Männerchor Pankratius 1860 beim Wettstreit in Düren. Er darf sich nun Leistungschor nennen. 15. Der Kulturausschuss ist mehrheitlich für den Bau einer Rettungstreppe am Haus Kupferhammer. Auch der Rat stimmt im Juni mit knapper Mehrheit zu. 22. CDU, SPD, WAL und FDP wollen die Position des Ersten Beigeordneten durch einen externen Fachmann besetzen. 23. Die Nachtwächterzunft erhält anlässlich des Sturmtages als Botschafter Beleckes den Bürgermeister-Wilke-Preis. 24. Jochen Köster wird als Nachfolger Karl-Heinz Berghoffs neuer Vorsitzender der BG-Fraktion.

Juni
1. bis 3. Konzert, Ausstellung und Fest zum 300. Geburtstag der St. Margaretha-Kirche Mülheim/ Sichtigvor. Höhepunkt ist ein Pontifikalamt mit Erzbischof Hans-Josef Becker. 4. 625 000 Euro stehen in Allagen für den Rückbau der Möhnestraße zur Verfügung. Weitere 300 000 Euro werden in die Kreuzung investiert. 5. In Belecke erfolgt der erste Spatenstich für die auf insgesamt 700 000 Euro taxierte Innenstadterneuerung. 10. Die Busverkehr Ruhr-Sieg fährt zum letzten Mal direkt die Linie von Warstein nach Meschede. Der Protest von Betroffenen bleibt ungehört. 11. Also doch! Die Warsteiner Brauerei gibt den Kauf der Herforder Brauerei mit einem Jahresausstoß von rund 500 000 Hektolitern und 50 Millionen Euro Jahresumsatz bekannt. 15. Die Gutenbergschule verabschiedet Hans-Jürgen Hense nach 28-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand. Nachfolgerin in der Schulleitung ist Karin Scheithauer. 18. Neue Pläne für das Risse- Gelände: Die innerstädtische Entlastungsstraße soll wegfallen, der Oberhagen unangetastet bleiben. Vor Steinschlag soll nun ein 30 Meter breites Fallbett schützen. 19. Einen Großteil der Nebenkosten sollen die Vereine bei der Nutzung städtischer Gebäude selbst tragen, so das Konzept der Verwaltung. 29. Als weiteres Zeugnis der historischen Wasserversorgung übergeben die „Wösken Schnaodloipers” einen Brunnen an der oberen Dieplohstraße an die Bürgerschaft.

Juli
4. Mehr Platz für Besucher gibt es zukünftig im Sichtigvorer Kettenschmiede-Museum. Auf einer fast verdoppelten Fläche können bis zu 50 Zuschauer den Vorführungen der Schmiede folgen. 6. Auf dem Kersting-Gelände beginnen die Abbrucharbeiten an dem früheren Autohaus. 7. Rund 200 Pilger machen sich auf zur Jubiläumswallfahrt nach Werl. Zum 225. Mal findet der Warsteiner Bittgang statt. 13. Zum „Steincafé” wird der ehemalige „Höhlentreff”. Peter Flechsig eröffnet mit seiner Familie die Gastronomie an der Bilsteinhöhle wieder. 18. Die beste Halbjahresbilanz seit der Eröffnung gibt es im Allwetterbad. Über 69 000 zahlende Besucher kamen in den ersten sechs Monaten. 24. Die Evangelische Kirchengemeinde investiert 60 000 Euro in eine weitere Urnenwand mit 158 Kammern. 26. Zerstörungswut im Hirschberger Waldfreibad: Die unbekannten Täter zertrümmern Türen und Fenster. 26. Gegen einen 25-jährigen ehemaligen Mitarbeiter der Sparkasse Warstein-Rüthen verhandelt das erweiterte Schöffengericht in Soest. Er soll 101 000 Euro unterschlagen haben.

August
9. Wie 1961: Als Folge stundenlager Regenfälle tritt die Wäster über die Ufer und überschwemmt binnen weniger Minuten die Warsteiner Innenstadt. Reihenweise laufen die Keller voll. In der Bache in Hirschberg müssen neun Menschen aus einer lebensbedrohlichen Lage gerettet werden. 11. Ein Erfolg wird das erste Festival für Schulbands im Kaiser-Heinrich-Bad. 12. Hochbetrieb beim Almabtrieb in Belecke: Tausende Besucher wollen die bunte Kuhherde im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags sehen. 16. Mit Bier und Wasser wird der Grundstein für den Lörmecke- Aussichtsturm auf dem höchsten Punkt des Kreises Soest getauft. 19. Hirschberg feiert die Einweihung seiner neuen Pfarrkirche vor 50 Jahren. 19. In Warstein wird Pfarrer Josef Heers verabschiedet. Er wechselt als Dompropst nach Soest. 20. In Allagen beginnt der Rückbau der Ortsdurchfahrt. 21. Die Flut kommt zurück: Nach Dauerregen gibt es erneut schwere Überschwemmungen. Betroffen ist dieses Mal besonders Belecke und das Möhnetal.

September
3. Mehrausgaben von 1,26 Millionen Euro für die Bewältigung der Kyrill-Folgen genehmigt der Rat. 3. „Weggeworfenes Geld” sind für BG-Ratsherr Karl- Heinz Berghoff auch nach den beiden Hochwassern die vom Kreis beabsichtigten Investitionen in den Hochwasserschutz. 10. Die Montgolfiade ist vorbei und vorbei ist auch die 16- jährige Zeit von Dr. Gustavo Möller-Hergt bei der Warsteiner Brauerei. Albert Cramer und Tochter Catharina geben die Trennung vom Generalbevollmächtigten bekannt.


14. bis 16. Das Bundesschützenfest in Warstein bricht alle Rekorde: Noch nie gab es so viele Teilnehmer, noch nie so viele Zuschauer beim Festzug. 23. Thomas Wulf wird als neuer Pfarrer und Leiter des Pastoralverbundes Warstein ins Amt eingeführt. 1000 Katholiken heißen ihn willkommen. 30. Wasser jetzt auch im Keller: 400 000 Liter Frischwasser fluten nach einem Rohrbruch den Keller des Allwetterbades.

Oktober
4. Ohne Beteiligung der Politik umgebaut wurde die Verwaltungsspitze. Unter dem Vorstand aus Bürgermeister, Beigeordnetem und Kämmerer agieren nun drei statt bisher fünf Fachbereichsleiter, darunter mit Sabine Leitner erstmals eine Frau. 12. Für Donat Ahle als Stellvertreter von Wehrführer Michael Döben spricht sich die Feuerwehr der Stadt aus. 16. Fast 26 000 Euro sind im Spendentopf für die Hochwassergeschädigten. 23. 2,3 Millionen Euro Gewerbesteuer mehr als erwartet nimmt Warstein ein. Somit reduziert sich der Fehlbetrag von 6,1 auf 3,8 Millionen. 28. Mit Präses Alfred Buß feiert die Evangelische Gemeinde Warstein ihr 160-jähriges Bestehen und den 150-jährigen Kirchengeburtstag. 29. 1,8 Millionen Euro muss das Krankenhaus „Maria Hilf” bis 2009 einsparen, heißt es bei der Bruderschaftsversammlung. 30. Der Kultur-Ausschuss spricht sich dafür aus, die Bewirtschaftung des Hauses Kupferhammer in die Hände des „Verein der Freunde und Förderer des Hauses Kupferhammer” zu legen.

November
4. Die erste Messe in der St. Pankratius-Kirche vor 150 Jahren feiert die Gemeinde. Die Festmesse zelebriert Weihbischof Matthias König. Zum Jubiläum gibt es eine von Thomas Oppmann initiierte neue Außenbeleuchtung. 7. Aus dem Fachmarktzentrum EigenArt in Belecke soll mit neuem Konzept das „Fachwerk” werden. Doch daraus wird nichts: Ende des Monats kündigt die AEG an, den gesamten Komplex als Lager anmieten zu wollen. 9. Stillstand am Lörmecke- Turm: Die beauftragte Stahlbaufirma verzögert die Arbeiten und fordert mehr Geld. 12. In geheimer Abstimmung votiert der Rat mit klarer 26:6- Mehrheit für die Übergabe der Musikschule an einen Trägerverein. 23. Mit einem eigenen Firmensong will die Warsteiner Brauerei das Wir-Gefühl unter den Mitarbeitern steigern. Vorgestellt wird es beim Betriebsfest. Dort heißt es, dass der Song auch in die Charts gebracht werden soll. Tage später rudert das Unternehmen zurück. 26. 20 Millionen Euro investiert die Brauerei in eine neue Abfüllanlage. 28. Freie Fahrt in die Zukunft Beleckes: Die Planstraße zur Erschließung von Schulzentrum und Wohngebiet Unterm Haane wird frei gegeben. 29. Gegen seine fristlose Kündigung klagt Dr. Gustavo Möller- Hergt vor dem Landgericht Arnsberg.

Dezember
3. Stadt und SGV Hirschberg unterzeichnen die Verträge über die Einrichtung eines Köhlermuseums. 4. Andreas Mirchel wird neuer Leiter des Allwetterbades. 5. Die vieldiskutierte Fluchttreppe am Haus Kupferhammer wird aufgebaut. 10. Um ihrer Forderung nach mehr Führung im Rathaus Nachdruck zu verleihen setzen CDU und SPD im Rat die Änderung der Hauptsatzung für einen zweiten Beigeordneten durch. 15. Warsteins Finanzlage verbessert sich weiter: Fast 470 000 Euro erhält die Stadt vom Kreis. Das Geld kommt aus einer Ausgleichszahlung des Landes für das Hartz IV Ausführungsgesetz. 21. Und noch eine Finanzspritze: 765 000 Euro erhält die Stadt als Abschlagszahlung des Landes für zu viel geleistete Beiträge zu den Lasten der deutschen Einheit.


Lexikon für die Stadt Warstein, erstellt durch Horst Hassel,
58849 Herscheid, Tel.: 02357/903090, E-Mail: webmaster@warstein-lexikon.de