Quelle: WP/WR Warstein vom 02.01.2009

Das war das Jahr 2008
Zwei Großfeuer / Sauna und Lörmecke-Turm eingeweiht / Nachtwächter und Türmer in der Badestadt

Januar
4: Gustavo Möller-Hergt, im September 2007 entlassener ehemaliger Generalbevollmächtigter der Warsteiner Brauerei, erzielt im Kampf gegen seinen Rauswurf einen ersten Teilerfolg: Das Arnsberger Landgericht verurteilt das Unternehmen zur Zahlung der drei eingeklagten Monatsgehälter in Höhe von 150 000 Euro. 8: Der Pastoralverbund Warstein geht mit der Zeit — und ist mit eigener Homepage im Internet zu finden. 9: Der Arbeitskreis Wildpark gründet sich. 12: Die Tage des Hotels Bergenthals seien gezählt, kündigt Investor Harald Fischer an. Der Abbruch stehe kurz bevor. 17: Ein See im Steinbruch Kupferkuhle: Niederschlagsoder Grundwasser? CDU und SPD fordern Klarheit. 26: Der Bund der Steuerzahler kritisiert den Bau der Friedhofskapelle „Im Bodmen” in Warstein: „Von Anfang an eine Totgeburt”, heißt es. Der angestrebte Verkauf habe „einen morbiden Charme”.

Februar
2: Guter Start: Das neue Gemeinschaftsunternehmen „Infineon Technologies Bipolar” ist mit der Produktion von Leistungshalbleitern marktführend. 12: Mit einer Probebeschallung — dem Ausprobieren neuer Lautsprechersysteme — tritt die Vorbereitung zur Innenrenovierung der St. Pankrtiuskirche Warstein in die heiße Phase. Diese soll über 400 000 Euro kosten. 16: Regierungspräsident Helmut Diegel absolviert seinen Antrittsbesuch in Warstein. 19: Der Rat verweigert der Firma Brühne die Erweiterung des Steinbruchs Kupferkuhle. Der Schutz des Trinkwassers habe Vorrang. 20: Rettung in Sicht für die „Rattenburg”: Die ehemalige Gaststätte Hillmann wird von drei heimatliebenden Suttropern gekauft, die für den Erhalt bürgen. 23: Mit einem „Gut Schwitz” eröffnet Stadtwerkeleiter Eckehard Büscher nach sechsmonatiger Bauzeit die Warsteiner Allwetter-Sauna.


März
5: Das Tischtuch zwischen Gustavo Möller-Hergt und der Brauerei ist entgültig zerschnitten: Das Unternehmen sucht per Fragebogen, der an die Mitarbeiter verteilt wurde, nach belastenden Informationen gegen seinen einstigen Spitzenmanager. 6: Um die Städtefreund- und -partnerschaften für die Zukunft auszurichten, soll ein Dachverband gegründet werden, der nach neuen Ideen für eine Belebung, etwa im schulischen Sektor, sucht. 11: Yves Heniart ist neuer Bürgermeister von Warsteins Partnerstadt St. Pol. 13: Paul Köhler entschließt sich, 2009 nicht erneut als Bürgermeister-Kandidat anzutreten, sondern stattdessen für den Bundestag zu kandidieren. 14: Kai Maibaum, Leiter des Sachgebiets Jugendhilfe, wechselt nach 17 Jahren in Warstein als Jugendamts-Leiter nach Iserlohn. 19: Christa Hirnstein aus Warstein erhält die Bundesverdienstmedaille für die fast 40-jährige Pflege ihres schwerstkranken Mannes. 28: Der Kindertagesstätte „Hexenhäuschen” werden die Räume zu klein, eine Alternative wird gesucht. Die LWLKlinik möchte die Kita auf dem Gelände halten. 31: Starke Rauchschwaden am „Grünen Ufer” in Warstein: Eine Böschung ist in Brand geraten.

April
11: Die Bezirksregierung Arnsberg stellt für die Dachund Fassadenrenovierung des Alten Rathauses in Belecke 42 500 Euro zur Verfügung. 12: Bürgermeister Manfred Gödde stärkt Kämmerer Florian Beutler den Rücken: Er ist nicht damit einverstanden, das dessen Kompetenzbereich von dem neuen, noch zu suchenden, 1. Beigeordneten mit abgedeckt werden soll. 18: Der Lörmecke-Turm geht seiner Vollendung entgegen. Das dritte Stockwerk wird aufgesetzt. 18: In der LWL-Klinik wird eine Patienten-Bücherei eingerichtet. 19: Die Grimmeschule feiert 50-jähriges Bestehen. 20: Manfred Gödde und sein französischer Amtskollege Yves Heniart legen den Grundstock für den „St. Poler Wald” an „Kerstings Wieschen”. Die Franzosen spendeten 5000 Buchen für die Wiederaufforstung des heimischen Waldes. 25: Franz-Bernd Köster wird neuer Vorsitzender des CDUStadtverbandes. Er löst Martin Arnst ab. 26: Neues Schmuckstück an der Warsteiner Volksbank: Die „Bullerteichfreunde” übergeben die Waschfrauen- Skulptur.

Mai
1: In Belecke wird der Startschuss gegeben für das Internationale Treffen der Türmerund Nachtwächterzunft. Mehr als 100 Zunftmitglieder erleben eine völkerverbindende Freundschaft. 7: Ursula Klösener erhält den „Bürgermeister-Wilke-Preis” für ihre „couragierte, herzhafte, zuverlässige Art”. 17: Rüdiger Brüggemann gibt sein Amt als Stadtmarketing- Vorsitzender nach „Blockaden” durch die Stadtverwaltung ab. 18: Die Sauerland-Waldroute wird in Hirschberg offiziell eröffnet. 22: Ministerin Christa Thoben weiht die neue Abfüllanlage der Warsteiner Brauerei ein. 29: Bei einem Dachstuhlbrand im Anbau der Gaststätte „Altstadtwächter” in Belecke entstehen 200 000 Euro Schaden. Ursache ist vermutlich ein Defekt in der elektrischen Anlage.


Juni
1: Der Rückbau der Möhnestraße in Mülheim startet. Nach sechsmonatiger Bauzeit soll die Bundesstraße einen Alleecharakter erhalten. 2: Großeinsatz für die Feuerwehr im Langenbruch in Hirschberg: Nach einer Gasexplosion steht ein Ferienhaus in Flammen, der 86-jährige Bewohner kann nur noch tot geborgen werden. Der Senior hatte bei der Polizei angekündigt, sich das Leben nehmen zu wollen. 5: Karin Johanngieseker aus Lüdenscheid tritt die Nachfolge von Kai Maibaum als Jugendamts- Leiterin an. 7: Landrätin Eva Irrgang und NRW-Minister Eckhard Uhlenberg eröffnen den Lörmecke- Turm. Über 1000 Besucher bestaunen das Bauwerk, auf dessen 204 Stufen man dem Himmel etwas näher kommt. 18: Starker Auftritt im Jubiläumsjahr: Hirschberg stellt sich der Jury von „Unser Dorf hat Zukunft”. 21: Die Sparkasse kündigt an den Standort Allagen zum Jahresende zu schließen. 25: Besitzerwechsel: Hilde Ochel verkauft ihr Modehaus am Warsteiner Domring. 28: Zweifachen Nachwuchs gibt es im Luchsgehege im Warsteiner Wildpark. 30: Drei Wochen Partystimmung gehen zu Ende: Im Kleinen wurde die Fußball-EM zelebriert.

Juli
5: Mit dem Bundesverdienstkreuz wird Alexa Senger-Tetzlaffs Engagement für den Stadtsportverband gewürdigt. 9: Während Bürgermeister Manfred Gödde ankündigt, wieder als Kandidat für das Amt anzutreten, mehren sich die Vorzeichen für einen gemeinsamen Gegenkandidaten von CDU und SPD. 11: Die gusseisernen Gasleitungen in Suttrop und an der Hauptstraße in Warstein werden ausgewechselt. Ende Oktober soll die Maßnahme beendet sein. 12: Gustavo Möller-Hergt stellt Strafanzeige gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber. 15: Erste Phase der Kirchenrenovierung von St. Pankratius: Nur einen Tag nach der letzten Messe werden die Pfeifen der Feith-Orgel demontiert, um in Werl gereinigt zu werden. 16: Beatrix Schmidt übergibt die Fahne und Unterlagen des Verbandes der Heimkehrer, Ortsverband Warstein an Manfred Gödde, der VDH wird damit aufgelöst. 28: Das wohl längste Vogelschießen in der Geschichte Sichtigvors: Nach rund sechs Stunden und 585 Schuss fällt der Vogel.

August
1: Der Stadtmarketing-Verband eröffnet den Warsteiner Montanweg. 8: Mit einer Feierstunde starten die Festtage zu „700 Jahre Stadt Hirschberg”. Stargast am ersten Festwochenende ist Schlagersänger Olaf Henning. 12: Der Versuchsfallgraben am Fuße des Oberhagens ist freigesprengt. Die hydrologische Situation soll festgestellt werden. 13: SPD und CDU präsentieren ihren gemeinsamen Bürgermeister- Kandidaten Frank Maatz, 1. Beigeordneter bei der Stadt Meinerzhagen. 15: Eine hohe Rauchsäule verkündet es: Der Suttroper Kalkofen, der zwei Tage später feierlich eingeweiht wird, brennt. 17: Der historische Markt bildet den Höhepunkt der Hirschberger Jubiläums- Feierlichkeiten. Rund 20 000 Gäste bevölkern die Gassen. 30: Die Volksbank Hellweg konzentriert sich: Die Bank will sich aus Allagen zurückziehen und die Niederlassung in Sichtigvor schließen. Eine neue Filiale soll am Einkaufszentrum Sichtigvor entstehen.

September
1: Abschied für den „Pfarrer vom Berge”: Pastor Ernst Schenk geht in den Ruhestand. 3: Das Lehrschwimmbecken in Belecke wurde vor 40 Jahren eröffnet. 4: Die „Initiative Trinkwasser” wird gegründet. Grenzenlosem Kalkabbau soll ein Riegel vorgeschoben werden. 5: Gestartet: Vier Warsteiner Radfahrer machen sich auf den beschwerlichen Weg nach Kalabrien. 6: In Belecke wird der Pietrapaola- Platz eingeweiht. Vor Ort ist auch der kalabresische Bürgermeister Giandomenico Ventura. 13: Die Feuerwehr Allagen feiert 100-jähriges Bestehen. 17: Der Startschuss fällt für die Umgestaltung der Belecker Bahnhofstraße. 20: Der Baumlehrpfad im Park der LWL-Klinik Warstein wird eröffnet. 1400 Bäume stehen im Park. 24: Nacktwanderer sind auf der Sauerland-Waldroute unterwegs. 29: Das Tamborkorps Sichtigvor feiert sein 100-Jähriges. 30: Wachsender Beliebtheit erfreut sich die Saunalandschaft im Warsteiner Allwetterbad. Ziel der Stadtwerke sind 40 schwitzende Besucher pro Tag.

Oktober
2: Jutta Heinert ist neue Leiterin des Jugendamtes. 6: An Warsteins einzigem Weinberg bei Hans Happe findet die erste Ernte statt. 7: Die bröckelnde Gräftemauer an der Pfarrkirche St. Margaretha in Mülheim- Sichtigvor wird erneuert. 12: Über 2000 Arbeitsstunden wurden für den Anbau der Kettenschmiede Sichtigvor investiert, die von Prof. Dr. Wilfried Stichmann, NRWStiftung, miteröffnet wird. 15: SPD und CDU hatten auf eine Unterstützung ihres Bürgermeister- Kandidaten durch die WAL gehofft. Doch der Vergleich zwischen Braukmann und Haider, den Paul Köhler zog, beendet die Gespräche vorzeitig. 16: Die BG gibt ein klares Votum für Manfred Gödde als- Bürgermeister-Kandidat ab. 19: Nachdem sie mit einem elektrischen Läutewerk versehen wurde, wird die Oberbergheimer Glocke wieder aufgehängt. 28: Nach 13 Jahren verlässt die Gemeinschaft der Seligpreisungen das Möhnetal. Das Kloster Mülheim bleibt verwaist zurück, ein Käufer wird gesucht. 28: Der Suttroper Ehrentambourmajor und Ehrenkreuzträger Willi Krewitt ist tot.

November
6: Die Schützen protestieren, doch eine Sonderregelung gibt es nicht: Der Antrag auf „Erlassung der Kosten für die Oberflächenentwässerung” wird von Stadtwerke-Chef Eckehard Büscher negiert. 11: Die Sparkasse Warstein- Rüthen fusioniert mit der Stadtsparkasse Lippstadt. Der Rat stimmt der Ehe zu. Die „alte” Kasse behält zehn Prozent der Anteile am neuen Konstrukt. 13: Die Firma Mester am Kalkofen feiert 100-jähriges Bestehen. 13: Das Krankenhaus „Maria Hilf” will ein Zentrum für alle Fachärzte werden. Angestrebt wird eine Bündelung der Kompetenzen. 15: 800 Kilo Edelstahl: Die Skulptur wird auf den Sichtigvorer Kreisel montiert. 20: Feuerwehreinsatz bei Infineon: 50 Liter Lösungsmittel liefen über. 24: Die Renovierung des Alten Rathauses in Belecke ist abgeschlossen. 25: Die Bürgermeister Rüthens, Warsteins und Lippstadts setzen ihre Unterschrift unter den Sparkassen-Fusionsvertrag. 27: Der Warsteiner Wunschbaum wartet auf Wünsche bedürftiger Familien.

Dezember
2: Stadt, Straßen-NRW und die Risse-Gruppe einigen sich auf einen Fangegraben zur Felswand-Sicherung. 4: Mehrere 1000 Euro erbeutet ein Bankräuber bei einem Überfall auf die Volksbank-Filiale in Allagen. 7: Das Gräberfeld für „Sternenkinder” auf dem Warsteiner Friedhof wird geweiht. 11: Gute Nachricht für Bürgermeister Manfred Gödde aus Saint Pol: Er wird Ehrenbürger. 14: Grund zur Freude: Mit einem Festhochamt wird der Abschluss der fünfmonatigen Innenrenovierung der St. Pankratiuskirche gefeiert. 17: Mehr als 50 Briefe Bedürftiger gingen bei der Wunschbaum- Aktion ein. 19: Der Rat hat sich gegen einen Neujahrsempfang ausgesprochen, die Warsteiner Presse wird ihn ausrichten. 20: Die Freunde und Förderer des Hauses Kupferhammer übernehmen die Trägerschaft für das Museum. 29: Nicht einfach nur Kunst: Die Skulptur auf dem Sichtigvorer Kreisel wird eingeweiht.


Lexikon für die Stadt Warstein, erstellt durch Horst Hassel,
58849 Herscheid, Tel.: 02357/903090, E-Mail: webmaster@warstein-lexikon.de